NANOBONE® GRANULATE

Das NanoBone® | granulate steht dem chirurgisch tätigen Zahnarzt je nach Indikation und Defektgröße als feines Granulat (0,6 x 2 mm) oder grobes Granulat (1 x 2 mm) zur Verfügung. Um unterschiedliche Indikationen mit speziellen Produkten zu behandeln, bietet die NanoBone®-Technologie die Möglichkeit, Granulate mit verschiedenen Resorptionskinetiken herzustellen.

NanoBone® | granulate ist das erste Produkt der NanoBone®-Technologie und wurde bereits Anfang 2005 auf den Markt gebracht. Anwender schwören auf das einfache Handling. Ist das NanoBone® mit Blut angemischt, bekommt es eine pastöse Konsistenz und kann mit Augmentatlöffel oder Spatel hervorragend appliziert werden.

 


  

  • NanoBone® | granulate

  • NanoBone® | granulate

  • NanoBone® | granulate


  

Hauptsächlich ist es bei folgenden Indikationen indiziert:

Implantologie: Sinuslift, Socket Preservation, Laterale Augmentation
Parodontologie: intraossäre Defekte, Furkationen
Allgemeine ZÄ Chirurgie: WSR, Zystektomien


Internetagentur Hanse Softwarehaus