Welche Alternativen gibt es?

Behandlung mit NanoBone<sup>&reg;</sup>

Als Alternative zu NanoBone® kann beispielsweise auch eigener Knochen aus einem anderen Bereich des Skeletts (z.B. Hüfte oder Kinn) entnommen werden und an der entsprechenden Stelle eingebracht werden. Der Nachteil zeigt sich für Sie in einem weiteren Operationsfeld und einem zusätzlichen Eingriff. Das Knochenersatzmaterial NanoBone® bietet hier eine synthetische Alternative, die den zusätzlichen Eingriff komplett vermeiden kann.

 


  


Es gibt auch andere Knochenersatzmaterialien chemischen oder tierischen Ursprungs am Markt. Diese

weisen jedoch andere biologische Eigenschaften auf.


  

Internetagentur Hanse Softwarehaus